aktualisiert 21. November
zum Terminarchiv    

26. September 2018 bis 22. April 2019 „Als auch in Augsburg die rote Fahne wehte…“ – Die Revolution von 1918/19 in Augsburg

Revolutionstermine

 

Revolutionstermine (Stand: 4.7.2018)
Mi, 26. Sep. 2018, 19:30–20:30
Revolution in Augsburg – Ein Vorab-Überblick
brechtkreis

Do., 8. Nov. 2018: Jahrestag Revolution 1918 in Augsburg

Fr., 9.11.2018, Sensemble-Theater
„Hoppla Wir leben!“
Einführung in die Revolutionsereignisse 1918/19 in Augsburg durch Reinhold Forster, geschichtsagentur augsburg
„Hoppla! Wir Leben!“ Theaterstück über Ernst Toller und die Räterepublik von der Theaterwerkstatt Augsburg
Lieder von Erich Mühsam, Klavier Tom Gratza, Gesang Matthias Klösel

Di., 13.11.2018, Mephisto-Kino
„Hoppla Wir leben!“
Einführung in die Revolutionsereignisse 1918/19 in Augsburg durch Reinhold Forster, geschichtsagentur augsburg
„Hoppla! Wir Leben!“ Theaterstück über Ernst Toller und die Räterepublik von der Theaterwerkstatt Augsburg
Lieder von Erich Mühsam, Klavier Tom Gratza, Gesang Matthias Klösel

Mi., 14. 11.2018, 19:00–20:30 Uhr
Revolution und Räterepublik in Augsburg
Am 8. November abends wurde das Rathaus durch einen Arbeiter- und Soldatenrat besetzt und die Republik ausgerufen. In der Folgezeit herrschte eine Art Doppelherrschaft zwischen der alten Stadtregierung und dem Arbeiter- und Soldatenrat. Unter Druck geriet der Arbeiter- und Soldatenrat durch eine Arbeitslosenbewegung. Als im Februar 1919 die Ermordung Kurt Eisners bekannt wurde, kam es zu gewaltsamen Ausschreitungen. Die am 7. April 1919 ausgerufene Räterepublik wurde in Augsburg bereits am 13. April wieder rückgängig gemacht. Trotzdem marschierten am 20. April 1919 Regierungstruppen in Augsburg ein, dabei verlieren über 40 Menschen – meist Unbeteiligte – ihr Leben.
Der Vortrag gibt einen Überblick über die Ereignisse in Augsburg.
Anmeldung über die vhs bzw. Abendkasse

Fr., 16.11.2018, 20.00 Uhr
„Revoluzzer“ mit Christoph Meier-Gehring und Gabi Fischer

Sa., 24.11.2018, City Club
„Hoppla Wir leben!“
Einführung in die Revolutionsereignisse 1918/19 in Augsburg durch Reinhold Forster, geschichtsagentur augsburg
„Hoppla! Wir Leben!“ Theaterstück über Ernst Toller und die Räterepublik von der Theaterwerkstatt Augsburg
Lieder von Erich Mühsam, Klavier Tom Gratza, Gesang Matthias Klösel

Do., 21. 2.2019: 100 Jahre Eisner-Mord/ Unruhen in Augsburg

So., 7.4.2019: 100 Jahre Räterepublik in Augsburg

20.-22.4.2019: 100 Jahre „Blutostern“ in Augsburg

Bis 24. Nov Linke Einführungswochen Augsburg 2018

http://fb.me/linkewochenaux

zum Flyer

Bist du frisch nach Augsburg gezogen? Bist du schon länger hier und suchst Orte, an denen Platz für deine Ideen sind? Hast du auch genug davon, dem gesellschaftlichen Rechtsruck einfach nur zu zugucken und bist froh über Menschen, mit denen du gemeinsam politisch aktiv werden kannst? Bist du auch der Meinung, dass in dieser Gesellschaft einiges schief läuft und willst mehr darüber erfahren? Oder bist du bereits in einer Organisation aktiv, willst aber gerne auch sehen was sonst so geht?

Hast du Lust, die linke Szene der Stadt kennenzulernen?

Ende Oktober/Anfang November 2018 laden zahlreiche linke Aktivist*innen, Organisationen und Gruppen zu den ersten linken Augsburger Einführungswochen ein.

November 2018
Im November: 39. Augsburger Friedenswochen das ausführliche Programm findet sich hier
Organisation: Augsburger Friedensinitiative AFI

Fr. 02.11.2018, 20:00 Uhr, Kulturcafe Neruda, Alte Gasse 7 Krieg? Ohne uns! Desertion und Militärstreik im I. Weltkrieg mit Rudi Friedrich und Talib Richard Vogl
Di, 06.11.2018, 18:30 Uhr, St. Anna, Goldschmiedekapelle, Im Annahof 2 Ökumenisches Friedensgebet, Thema: Krieg 3.0 - Frieden 3.0 Veranstalter: pax Christi Diözesanverband Augsburg
Di, 06.11.2018, 19:30 Uhr, Augustanasaal, Im Annahof 4 Der Nahe Osten - Ein Pulverfass mit brennenden Lunten Vortrag und Diskussion mit Andreas Zumach
Fr, 09.11.2018, 20:00 Uhr, Hollbau, Im Annahof 4 Wer Waffen sät, wird Flüchtlinge ernten - Fluchtgrund Waffenhandel Vortrag und Diskussion mit Jürgen Grässlin
Mo, 12.11.2018, 18:30 Uhr, Stadtbücherei Augsburg, Ernst-Reuter-Platz 1 Macht Frieden: Die Krisenregion Naher und Mittlerer Osten Vortrag und Diskussion mit Clemens Ronnefeldt
Do, 15.11.2018, 19:00 Uhr, Thalia Kino Augsburg, Obstmarkt 5 Ramstein - Das letzte Gefecht Norbert Fleischer, Regisseur des Films, wird zum Gespräch nach dem Film anwesend sein
Mo, 19.11.2018, 16:00 -18:00 Uhr, Haus St. Ulrich, Kappelberg 1 Gewaltfrei etwas verändern - Projekte von Juden und Palästinensern mit Christian Artner-Schedler
Do, 22.11.2018, 19:00 Uhr, Cafe Tür an Tür, Wertachstraße 29 Lebensorte für Frauen - sicher sein in Flüchtlingsunterkünften
Fr, 23.11.2018, 19:30 Uhr, Bürgerhaus Pfersee, Stadtberger Str. 17 Die US-Zwischenwahl am 6. November und ihre wahrscheinlichen Auswirkungen auf Deutschland Vortrag und Diskussion mit Dr. Jack Sigel
Sa, 24.11.2018, 14:00-17:00 Uhr, am Manzubrunnen am Königsplatz. 100 Jahre Frauenwahlrecht und 100 Jahre Ende des ersten Weltkrieges mit Edeltraud Sigl-Kauder
Di, 27.11.2018, 19:30 Uhr, Zeughaus, Hollsaal a, Zeugplatz 4 Atomabkommen mit Iran - Chancen und Möglichkeiten Vortrag und Diskussion mit Regina Hagen
Mi, 28.11.2018, 19:00 Uhr, Zeughaus, Hollsaal ab, Zeugplatz 4 Chaos: Das neue Zeitalter der Revolutionen Vortrag und Diskussion Fabian Scheidler, Berlin

Do 01.

73 Jahre nach Kriegsende und 68 Jahre nach feierlicher Einweihung der Gedenkstätte laden wir auf den Westfriedhof ein, zu unserer jährlichen Gedenkveranstaltung „Für die Opfer des Faschismus“ am 1. November Ansprache durch Inge Kroll

Jahresrückblick: Im Anschluss an unsere Gedenkveranstaltung sind alle recht herzlich in das Bürgerzentrum Pfersee eingeladen. Zum Austausch über Vergangenes und Kommendes. Getränke und kleiner Imbiss sind vorhanden.

Beginn um 10.30 Uhr vor dem Krematorium mit anschließendem Schweigemarsch zur Gedenkstätte mit Kranzniederlegung.

anschließend Treff im Bürgerhaus Pfersee zum Jahresrückblick

Fr 02.

Themenabend Fluchtursachen made in Europe mit einem Vortrag von Prof. Stephan Lessenich (LMU München) und einem musikalischen Rahmenprogramm von elektorjudas feat. Alice Lidd.

Augsburger Flüchtlingsrat

19.30 S-Forum der Stadtbücherei

Eintritt frei
nähere Infos hier

Mo 05.

Einladung zum 7. Treffen der Initiative Denkort Halle 116

Stand der Diskussion zur Halle 116
Rückblick zu unserer Ausstellung im September in der Halle 116
Einsprüche zum Bebauungsplan
Gesprächstermine Ausschussgemeinschaft 5.11. und OB Dr. Gribl 5.12.
Podiumsdiskussion 21.11.
Öffentlichkeitsarbeit
Sonstiges

19.30 Bürgerhaus Pfersee, Stadtberger Str. 17

Öffentliche Verkehrsmittel: VGA: Straßenbahn Linie 3 Haltestelle Pfersee oder Bgm.-Bohl-Str., Buslinie 35. AVV: Buslinien 628 und 641

https://pfersee.weebly.com/halle-116.html

     
Di 06.

EU-Ratspräsidentschaft Österreich mit Josef Seiger, österreichischer Generalkonsul

Europa-Union Augsburg

19.00 Brauhaus 1516, Augsburg Hauptbahnhof
06.11. bis zum 08.12.2018 Afrikanischen Wochen

zum Programm

Mi 07.

Aufruf zur Kundgebung weitergeleitet vom Bayerischen Flüchtlingsrat

Zwei gambische Flüchtlinge aus dem Ankerzentrum Donauwörth wollen ihre Strafbefehle wegen des Vorwurfs des Landfriedensbruchs und anderem anfechten. Auch der Augsburger Flüchtlingsrat ruft zu der Kundgebung auf https://augsburgerfluechtlingsrat.blogspot.com/2018/11/kundgebung-zum-prozess-gegen.html.

Auch wir berichteten schon vor einem Monat über die unhaltbaren Zustände und Polizeirazzien in Donauwörth sowie die anstehenden Verfahren in Augsburg Ankerzentrum in Augsburg eröffnet – virtuell auf dem Rathausplatz und faktisch in Inningen

11.30 vor dem Amtsgericht Augsburg, Gögginger Straße 101

http://cultureofdeportation.org/
2018/10/25/donauwoerth-aufruf/

Kontakt:

Tel. +49 91137664277 / RA Michael Brenner, Verteidiger im Prozess (Deutsch, Englisch)

Tel. +49 15214069014 / David Jassey, Gambische Community in Donauwörth (Englisch, etwas Deutsch), Email: david.donauwoerth@gmail.com

Do 08. Die Revolte der Frauen - Die Achtundsechziger-Bewegung war auch weiblich Vortrag und Diskussion mit Dr. Florence Hervé

Veranstalter: Frauenzentrum Augsburg e.V. ~ Feministische Aktion Aux (Frauen*streik Auxburg) ~ Frauenbündnis gegen Rechts ~ Referat für Gender & Gleichstellung Uni Augsburg

19.30 Bürgerhaus Pfersee, Stadtbergerstraße 17

Eintritt frei

Sa 10.

Aufruf von ver.di zur Kundgebung und Demonstration gegen die Tarifflucht der Augsburger Allgemeinen und für die Anwendung von Tarifverträgen

Nähere Informationen finden sich in der ver.di-Branchenzeitung Druck und Papier http://verdi-drupa.de/2018/10/15/aus-der-tarifbindung-gestohlen/ sowie auf der Homepage von ver.di Augsburg https://augsburg.verdi.de/

ab 17:30 Bahnhofstraße 2 /kleiner Königsplatz

zum Flyer

     
Mo 19.

Lesung Born on a Tuesday mit Elnathan John

Ein kraftvoller Bildungsroman, der das mediale Bild eines von Boko Haram dominierten Norden Nigerias herausfordert und uns in eine vielschichtige Welt mitnimmt, in der wir trotz religiösem Fundamentalismus Freundschaft, Liebe und Brüderlichkeit finden. Elnathan John ist Anwalt, Autor, Satiriker. 2015 war er mit seinen Kurzgeschichten zweifach Finalist des renommierten Caine Prize for African Writing (2013 und 2015). Sein Debut, Born on a Tuesday, war nominiert für den nigerianischen Literaturpreis sowie für den Republic of Consciousness Prize. 2017 wurde es mit dem Betty Trask Award ausgezeichnet. Der Autor schreibt eine wöchentliche Kolumne für die Zeitung Daily Trust und ist einer der bekanntesten Satiriker Nigerias sowie Juror des Man Booker International Prize

Lesung in englischer Sprache mit Übersetzung

20:00 Taschenbuchladen Krüger, Färbergäßchen 1

Eintritt: 10 € | erm. 5 € (Vorverkauf im Weltladen, Weiße Gasse 3, Tel. 0821 - 51 10 73 und im Taschenbuchladen, Färbergäßchen 1, Tel. 0821 - 51 80 93)

im Rahmen der afrikanischen Wochen

Mi 21.

Vortragsreihe des Kulturamts zur Halle 116. Öffentliche, moderierte Podiumsdiskussion, bei der die engagierten Initiativen und andere relevante Akteure selbst zu Wort kommen sollen:

Dr. Gabriele Hammermann, Leiterin KZ-Gedenkstätte Dachau; Thomas Weitzel, Kulturreferent Stadt Augsburg; Prof. Dr. Günther Kronenbitter, Mitglied des Beirats „Halle 116“; Dr. Harald Munding, VVN/BdA Kreisvereinigung Augsburg; Bernhard Kammerer, BÜRGERAKTION Pfersee „Schlössle“ e. V.; Georg Feuerer, Amerika in Augsburg e. V.

Erörtert werden sollen die Pläne des Kulturreferats, (1.) in einem ersten Schritt eine temporäre historische Ausstellung in der „Halle 116“ einzurichten und sich dabei (2.) inhaltlich am von Prof. Gassert erstellten Konzept zu orientieren.

Dabei sollen etwa folgende Fragen besprochen werden:
1. Welche Themenkomplexe sollen in der Ausstellung behandelt werden?
2. Wie soll die Gewichtung zwischen „NS-Geschichte“ und „US- bzw. Nachkriegs-Geschichte“ ausfallen?
3. Wer erarbeitet die temporäre Ausstellung? Möchten sich/wie möchten sich die Initiativen beteiligen oder soll die Stadt bzw. ein Externer die Gestaltung übernehmen?
4. Wie soll es nach der Erarbeitung der temporären Ausstellung weitergehen?

19.00 Filmsaal, Zeughaus Augsburg, 3. OG, Zeugplatz 4

Eintritt frei

Flyer zum Download

Do 22.

Die Halle 116 im Bau- und Konversionsausschuss

Tagesordnungspunkt 6.1: Entwicklungsmaßnahme Sheridan-Kaserne Bebauungsplan Nr. 288 B "Sheridan-Kaserne, Teilbereich östlich des Nestackerweges" Anträge der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Antrag der Fraktionsgemeinschaft Freie Wähler, Die Linke, ÖDP, PolitWG Beschluss des Kulturbeirats vom 09.07.2018 und 22.10.2018 (Referent: Gerd Merkle, berufsm. Stadtrat) BSV/18/02401

zur Tagesordnung, in der auch ein Link zur Beschlussvorlage führt https://ratsinfo.augsburg.de/bi/to010.asp?SILFDNR=1290

s. hierzu auch useren Artikel:
kommunales/Stadtgeschichte 20.11.2018
Für die Sitzung des Bauausschusses des Stadtrats am 22. November liegen wichtige Anträge vor
Die Bauverwaltung sträubt sich, das KZ-Außenlager Halle 116 im SheridanPark zur Gemeinbedarfsfläche zu erklären
„… müssen bei der Ausarbeitung eines Bebauungsplanes auch die Möglichkeiten einer wirtschaftlichen Neubebauung berücksichtigt werden“

14.30 im Anschlus an die Sitzung des Hochbauausschusses, Rathaus Augsburg, Sitzungszimmer 2. OG, Rathausplatz 2

die Sitzung ist öffentlich

Di 27. Atomabkommen mit Iran – Chancen und Möglichkeiten mit Regina Hagen

Das Atomabkommen mit dem Iran ist ein Beispiel dafür, wie durch ein völkerrechtliches Abkommen die Nichtverbreitung von Atomwaffen gefördert werden kann. Welche Anforderungen müssen diese völkerrechtlichen Abkommen erfüllen, um die Nichtverbreitung von Atomwaffen zu gewährleisten? Wie weit ist der Sprung von der Verfügung über die zum Bau von Atomwaffen notwendigen Materialien bis zur einsatzfähigen Bombe? Welche Vereinbarungen enthält das Atomabkommen und welche Anforderungen fehlen? Kann dieses Abkommen ein Muster für andere Abkommen zur Nichtverbreitung von Atomwaffen sein?

Regina Hagen ist verantwortliche Redakteurin der Quartalszeitschrift „Wissenschaft und Frieden“, Sprecherin der Kampagne "Büchel ist überall - atomwaffenfrei.jetzt"; Mitglied im Trägerkreis "Atomwaffen Abschaffen - Bei uns anfangen!", Mitglied im Darmstädter Friedensforum und Vorstandsmitglied im Global Network Against Weapons and Nuclear Power in Space. Ihre Schwerpunkte sind Nuklearwaffenkonvention und Nukleare Teilhabe in der NATO.

19:30 Uhr, Zeughaus, Hollsaal a, Zeugplatz 4

Eintritt frei, Spenden erbeten

Veranstalter: Augsburger Friedensinitiative (AFI), Deutsche Friedensgesellschaft-Vereinigte Kriegsdienst-
gegnerinnen (DFG-VK) Gruppe Augsburg, GEW KV Augsburg, pax Christi Diözesanverband Augsburg,
Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschistinnen (WN-BdA) Kreisvereinigung Augsburg, Werkstatt Solidarische Welt e.V. Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Augsburg.

     
Dezember 2018
     
     
     
     
     
     


   
nach oben