Bild oben: Sidewalk Stencil: Palestine Valencia Street San Francisco, CA (Schablonendruck auf dem Fußweg) Franco Folini CC BY-SA 2.0 Flickr
unten: Militarised Caterpillar D9 by the West Bank barrier joeskillet CC BY 2.0 Flickr

  Arbeiter und Aktionäre der Firma Caterpillar Inc. (CAT) protestieren gegen den Einsatz von Caterpillar-Baumaschinen gegen die Palästinenser

Von Hanna Corniels

Caterpillar Inc. ist in der ganzen Welt bekannt für seine riesigen Baumaschinen, Bagger und Planierraupen, der Sitz der Firma ist in Peoria/Ill.

Während der Aktionärsversammlung in Chicago am 14. April wurden die Aktionäre von Aktivisten, die selbst Aktionäre von CAT sind (die Arbeiter und Angestellten der Firma haben einen großen Teil ihrer Altersversorgung in CAT-Aktien angelegt), oder die Gruppen von Aktionären vertraten, dazu aufgefordert zu untersuchen, ob der Verkauf von Caterpillar-Baumaschinen an die israelischen Streitkräfte mit den ethischen Grundsätzen einer globalen Firma vereinbar ist. Die Demonstranten kritisierten, dass die schweren Maschinen, für die die Firma weltweit berühmt ist, dazu benutzt werden, Häuser und Wohnungen von Palästinensern niederzuwalzen, wobei immer wieder Menschen unter den Planierraupen lebendig begraben werden. Einigen der Demonstranten war es als Aktionäre möglich, auf der Versammlung zu sprechen und einen Antrag zu stellen, der den Aufsichtsrat dazu aufforderte, den Gebrauch der Maschinen, die an das israelische Verteidigungsministerium geliefert werden, zu kontrollieren.

Im Zentrum des Bankenviertels von Chicago, der La Salle Street, protestierten 30 Leute mit einer Planierraupe aus Pappe mit der Aufschrift „Ca-terror-pillar“. Sie demonstrierten mit Fotos von Rachel Corrie, die im März 2003 in Gaza von einer Caterpillar Planierraupe überfahren und getötet wurde. Die 23-jährige Amerikanerin war im Gaza aktiv gewesen, um dort den Menschen zu helfen. ... »» zum Artikel


   
nach oben