themen/Antimilitarismus

 

 

Ostermarsch-Kundgebung
Königsplatz 7. April 2007

 

22.4.2017
Augsburger Ostermarsch 2017
Erstmals wurde die Aufhebung der Sanktionen gegen Syrien gefordert
Die Teilnahme am Ostermarsch war ein großer Fortschritt, der Aufruf politisch eher ein Rückschritt

Zunächst wollen wir ein Schlaglicht auf den Charakter der bundesweiten Ostermärsche werfen. Dann wollen wir uns mit dem Aufruf der Augsburger Friedensinitiative AFI zum diesjährigen Ostermarsch befassen, insbesondere mit dem Abschnitt zu Syrien. Im Anhang dokumentieren wir die Rede eines Sprechers der AFI, Klaus Stampfer, der – unseres Wissens erstmals – die Aufhebung der Sanktionen gegen Syrien forderte.
Die Ostermärsche in Augsburg haben Zulauf. Bei der Kundgebung am Samstag, 15. April, am Moritzplatz konnte man 430 Teilnehmer zählen – noch mal ein deutlicher Zuwachs gegenüber letztem Jahr mit etwa 270 Teilnehmern. ....
 weiter
Aus dem Inhalt: Zu den diesjährigen Ostermärschen * An allererster Stelle sollte man die Rüstungsproduktion in der eigenen Stadt und die Rüstungsexporte aus der eigenen Stadt/Region angreifen * Gestiegenes Interesse an den Ostermärschen, aber nicht unbedingt höhere Beteiligung * Der Aufruf zum Ostermarsch in Augsburg * Nicht alle führen einen Stellvertreterkrieg in Syrien * Die gleichmäßige Zuweisung der Verantwortung an alle Akteure im Syrienkrieg ist ein Fehler * Verharmlosung der „Aufständischen“ in Syrien * Laut AFI ist der syrischen Seite das Schicksal der Zivilbevölkerung egal – warum aber zahlen dann die syrische Armee und die Zivilverteidigungskräfte einen so hohen Blutzoll? * Hinter dem zeitweise besonderen Willkommen für syrische Flüchtlinge steckt eine Strategie * Das dringendste ist die Aufhebung der Sanktionen gegen Syrien * Anhang: Rede beim Augsburger Ostermarsch 2017 am 15.04.2017, Klaus Stampfer

 

18.7.2016
Kampagne für eine atomwaffenfreie Welt
Augsburg hisst die Flagge der Mayors for Peace
Der Oberbürgermeister als Mayor zeigt sich nicht. Solange die Stadt den Nuklearbomber produziert, hintertreibt Sie den Abzug der Nuklearwaffen aus Deutschland

Bei der Stadtratssitzung am 30. Juni fragte Otto Hutter (die Linke) den Oberbürgermeister, ob er am 8. Juli die Flagge der Mayors for Peace hissen werde. OB Gribl antwortete, dass die Flagge gehisst werde, er selbst aber verhindert sei. D. h., die Entscheidung der Stadt, den Flaggentag zu begehen, war damals schon gefallen, aber niemand war darüber informiert. Erst am 5. Juli kam endlich die offizielle Pressemitteilung der Stadt, dass am 8. Juli die Flagge der Mayors for Peace auch in Augsburg gehisst wird, und Augsburg sich damit der weltweiten Kampagne der Städte und Gemeinden für eine atomwaffenfreie Welt anschließt. ....  weiter

 

26.10.2014
MdB Ulrike Bahr sucht die Diskussion mit der Friedensbewegung
Grautöne in Zeiten der Mobilmachung
Hauptthema: Für oder gegen Waffenlieferungen an die Kurden im Irak

Ulrike Bahr, Mitglied der Fraktion der SPD im Bundestag, hatte eingeladen zur Diskussion über die Entwicklung in einem Krisengebiet, das die Konkurrenz-Koalition von EU und USA in einen weiteren Brandherd zu verwandeln droht. Entgegen der üblichen Verfahrensweise beginnt dieser Artikel nicht mit der Schilderung des Veranstaltungsablaufs, sondern steigt ein über die erste Frage, die in der anschließenden Diskussion aus dem Publikum gestellt wurde und schildert die Ereignisse auf Grundlage ihres politischen Gewichtes. Die besagte Frage lautete sinngemäß: Hättest Du auch mit Nein gestimmt, wenn es sich um eine namentliche Abstimmung gehandelt hätte? …   weiter

 

23.3.2008
Ostermarsch 2008 – Kundgebung und Demonstration
Reden gegen das bayerische Versammlungsrecht und die Sezession des Kosovo

zum ProjektMit über 120 Teilnehmern war die Kundgebung der Augsburger Friedensinitiative (AFI) zum diesjährigen Ostermarsch auf dem Königsplatz gut besucht. Beim anschließenden Umzug durch die Innenstadt beteiligten sich ca. 80 Menschen. Am Infostand der AFI lag eine Petition zur Unterschrift aus, in der massive völkerrechtliche Bedenken gegen die Anerkennung des Kosovo geltend gemacht werden und der Bundestag zur Anerkennung der Souveränität und territorialen Unversehrtheit Serbiens aufgefordert wird. Wir dokumentieren hier die Reden der VVN, die sich gegen das bayerische Versammlungsrecht und die Entwicklung im Kosovo richteten, die Petition und einen Bildbericht.  weiter



22.04.2017  Augsburger Ostermarsch: Erstmals wurde die Aufhebung der Sanktionen gegen Syrien gefordert
18.07.2016  Kampagne für eine atomwaffenfreie Welt. Augsburg hisst die Flagge der Mayors for Peace
26.10.2014  MdB Ulrike Bahr sucht die Diskussion: Grautöne in Zeiten der Mobilmachung
23.03.2008  Ostermarsch 2008: Gegen das bayerische Versammlungsrecht und die Sezession des Kosovo
02.05.2007  Ostermarschkundgebung 2007 in Augsburg, Teil 2: Destruktives von den Parteien
29.04.2007  Ostermarschkundgebung 2007 in Augsburg, Teil 1: vielfältige Aufgaben
15.04.2006  Ostermarschkundgebung 2006
29.03.2005  Ostermarsch 2005
30.05.2004  Erfolgversprechende Kampagne gegen die Gebirgsjäger in Mittenwald
11.04.2004  Ostermarsch 2004
20.03.2004  Kundgebung der AFI am 20. März, weltweiter Aktionstag gegen Krieg – Bilder, Reden, Presse
05.05.2003  Vote to impeach – Hanna Corniels, Rede beim Ostermarsch 2003
19.04.2003  Ostermarsch der Augsburger Friedensinitiative


   
nach oben