Februar News 2019

Fridays for Future 2. Zweite Demonstration der Schüler für eine bessere Zukunft. Themen waren Plastik, Lebensmittel- und Textilproduktion. Von Arthur Hoch, 24.2.2019.„Ach, das sind aber wenig Menschen“, hörte ich auf dem Weg zum Rathausplatz von einigen enttäuschten Teilnehmerinnen, als sie sahen, dass der Platz nicht so voll wie beim ersten Mal war. Doch von den RednerInnen wurde das durchaus anders bewertet und differenzierter betrachtet. Natürlich habe es SchülerInnen gegeben, die die Gelegenheit genutzt hatten, zur offiziellen Schulzeit dem Unterricht einfach fern zu bleiben. Doch die, die heute in ihrer Freizeit hier seien, seien trotzdem durchaus viele und genügend, um einer diskreditierenden SchulschwänzerInnendiffamierung wirkungsvoll entgegenzutreten – zurecht! …weiter
„Kommt der Finanz-Crash 2.0?“ von Isabelle Bourboulon. Rezension einer Broschüre von attac (VSA-Verlag 2018) „Zehn Jahre nach der Lehmann-Pleite: Für ein Finanzsystem im Interesse der Vielen“. Von Peter Rapke, 19.2.2019. Die globalisierungskritische Organisation Attac hat 2018 in ihrer Reihe "Basis-Texte" eine 80seitige Broschüre zum Thema Finanzkrise herausgegeben. Anlaß war die 10jährige Wiederkehr des Finanzcrashs von 2008. Wie andere linke Organisationen und Parteien will Isabelle Bourboulon für eine demokratische Gesellschaft, ein "Finanzsystem im Interesse der Vielen" durchsetzen. In Diagnose und Therapie der "Finanzkrise" ist für fast jeden etwas dabei. Das macht die Schwäche dieser Broschüre aus. Wenn wir hier die Broschüre von Attac für eine Kritik ausgesucht haben aus dem unüberschaubaren Wust von „Krisenliteratur“ hat das keinen besonderen Grund, wir hätten uns genauso gut eine Broschüre der Rosa-Luxemburg-Stiftung zu diesem Thema vornehmen können. … weiter


   
nach oben